Phytotherapie und Spagyrik:             

"Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen" wusste Pfarrer Kneipp. Heute nennen wir die jahrtausendalte Kräuter-Medizin „Phytotherapie“.

Gerade in der Frauenheilkunde können Kräuter wunderbar unterstützend helfen. Bei allen chronischen Erkrankungen und allgemein zur Gesunderhaltung wird Phytotherapie ebenfalls gerne eingesetzt.

Ich arbeite ausschließlich mit Firmen zusammen, die in Bioqualität Tinkturen oder Tabletten herstellen.

Einige meiner Patienten lehnen jegliche Medikamente ab. Hier möchte ich zu bedenken geben, dass die Kräuter in der Natur für uns wachsen, weil sie uns helfen und unterstützen möchten, ein gesundes Leben zu führen.

Die Wirkung von Kräutern setzt, im Vergleich zu synthetisch hergestellten Arzneimittel,
in der Regel langsamer ein und hat weniger Nebenwirkungen. Trotzdem sind sie wirksam!

"Spagyrik" sind Arzneimittel, die nach alchemistischen Regeln zusammengefügt wurden. Durch eine sogenannte Rythmisierung fließt der natürliche Lebensrhytmus energetisch in die Herstellung der Arzneimittel ein. D.h. durch eine Veränderung der Molekularstruktur wird die Substanz / Arzneimittel in einen dynamischen Zustand gebracht. Ziel ist es, den Menschen und die Natur in Einklang zu bringen.

Naturheilpraxis Elke Tegel
Naturheilpraxis in Althütte